Mein schönstes Ferienerlebnis: die Reise ins Jahr 2321

Keine einfache Reise: es soll ins Jahr 2321 gehen. 300 Jahre in die Zukunft! Was wird uns wohl erwarten? Wie sieht die Welt und unsere Stadt dann aus? Schauen wir es uns doch einmal an! Der Professor drückt einige Knöpfe und schon geht es los: Turbinen heulen auf, um uns herum wird plötzlich alles verzerrt … und schon sind wir da. Doch: Ernüchterung! Alles verboten! Keine Spiele, keine Farben, kein Spaß! Was soll das denn für eine Zukunft sein? Da, oder genauer dann, will doch niemand Leben?

Was also tun? Zurückreisen und die Regierung befragen! Oh, die interessiert das gar nicht? Was? Dann müssen wir jetzt selbst die Regierung sein! So, schon besser!

“Wir wollen spielen, Spaß haben und alles soll bunt sein!”

“Machen wir!”

Super, so geht Regierung! Einfach mal auf die Kinder hören!

Selmer Zeitreise Moderation
Hallo liebe Kinder! Begrüßung durch Alexander Tiberius Nimtz von der Mediengruppe Selm

Zurück in eine bessere Zukunft

Und wollen wir mal nachschauen, ob die Zukunft jetzt auch besser werden wird? Oder besser geworden sein wird? Super, das sieht doch alles bestens aus! Oh, Aliens! Wir haben die Zukunft so toll gemacht, dass
die Aliens uns das nicht gönnen werden würden! Mist. Aber da kann man doch sicher einen Vertrag machen, der eine Freundschaft besiegelt und alle haben dann Spaß in der Zukunft? Wir und die Aliens, oder? Klar! So
machen wir das!

Selmer Zeitreise
So geht Zukunft: alles bunt!

Querschnittsprojekt der Ferienbetreuung Kinder-Zeit-ReiSelm

Diese außergewöhnliche Zeitreise war ein Querschnittsprojekt der Sommerferienaktion am Selmer Jugendzentrum Sunshine. Gemeinsam mit der Mediengruppe Selm entstand ein Film, der alle elf Gruppen der Ferienbetreuung einbeziehen konnte und diese Zukunftsvison der Kinder in Szene setzte.

Und die Begeisterung war natürlich groß! Strahlende Gesichter im Saal des Jugendzentrums bei der Präsentation des Films auf der großen Leinwand. Und viele Fragen und Wünsche nach der Vorführung, doch nein, der rund zehnminütige Film darf leider nicht auf einem bekannten Streamingdienst gezeigt werden.
Alle Beteiligten bekommen einen Link zugeschickt. Den dürfen die jungen Akteurinnen und Akteure im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren aber so oft sie mögen anklicken und den Film mit der ganzen Familie ansehen. Na gut, einmal noch, dann aber ab ins Bett!

Selmer Zeitreise
Oh nein, die Aliens greifen an!

Gemeinsame Veranstaltung der Stadt Selm, der Initiative Ganz Selm e. V. und des Jugendzentrums Sunshine

Alexander Tiberius Nimtz und Lars Koltermann waren das Kamerateam der Mediengruppe Selm. Sie besuchten  zwei Wochen lang die Gruppen und schnitten in der dritten Woche aus dem gefilmten Material den fertigen Film. Ein Drehbuch gab es nicht, die Geschichte wurde von den Teamern des Jugendzentrums Kim Rogall und Pascal Aschoff ausgearbeitet. Ziel war es, alle Gruppen mit ihren Aktivitäten an den verschiedenen Standorten der Ferienbetreuung zu zeigen. Die Texte durften die Kinder vor Ort selbst improvisieren, daran hatten sie sichtbar große Freude.

Eine Frage nach der Vorführung lag also nahe: “Gibt es im nächsten Jahr wieder so einen Film?”
Vermutlich ja, bei der Begeisterung, auch wenn das Kamerateam der Mediengruppe Selm erst noch die Urlaubsplanung für 2022 konsultieren muss.

Die Sommerferienbetreuung wurde vom 26. Juli bis 13. August 2021 von der Stadt Selm, der Initiative Ganz Selm e. V. und dem Jugendzentrum Sunshine veranstaltet. Während der drei Wochen nahmen 180 Kinder am Programm teil.

Selmer Zeitreise
So, ein Vertrag, alles geregelt!

Oliver Hübner

Oliver Hübner - Autor, Blogger und Webgestalter aus Selm und Schwerin, geb. 1968 in Unna

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.