16 von 1250 Klimabäumen für die Stadt

16 neuen Bäume verdankt die Stadt Selm dem Projekt der Westenergie “1.000 Klimabäume für unsere Kommunen”, vom Unternehmen im letzten Sommer gestartet. Selm, so Markus Droste von Westenergie, habe sich sehr schnell gemeldet, den notwendigen Papierkram schnell erledigt  – und könne durch den geschickten Mitteleinsatz auch deutlich mehr als die eigentlich je Kommune angedachten 10 Bäume pflanzen.

Das sei positiv typisch für Selm – sagte Bürgermeister Thomas Orlowski.

“Nach den letzten heißen Sommern haben wir in Selm zahlreiche Bäume verloren. Für uns war klar, dass wir uns an der Aktion von Westenergie beteiligen. Die Bäume in der Stadt sorgen auch für eine nachhaltige Verbesserung des Klimas und der Lebensqualität in unserer Stadt.”

 

Für Westenergie formuliert Markus Droste die Zielsetzung:

“Gemeinsam mit unseren Partnerkommunen wollen wir den Ausbau einer grünen Infrastruktur und die Erreichung der Klimaziele vorantreiben. Die Pflanzung der Bäume ist ein wichtiger Beitrag dazu.”

Gepflanzt wurden unter anderem Hainbuchen in Spindelform, Spitzahorn, Weißdorn und Eiche. Standorte sind die Grünstreifen im Baugebiet “Klockenberg”, ein Baum steht an der “Breite Straße” und ein Baum an der “Ernst-Kraft-Straße”, teils als Ersatzpflanzung für abgestorbene Bäume.

Jesaja Michael Wiegard

Geborener Sauerländer, kerngebildet als Theologe, beruflich nun medienarbeitend, erfahren als Bildungswerker und Ressourcenbeschaffer, suchend und fragend, unterwegs seit 1967, zwischen Christentum und Sozialismus nach Gerechtigkeit suchend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert